Pantera

Seit Januar möchte ein befreundeter Galguero (Er ist Ronda’s Retter) von Carmen, sein Mädel abgeben. Da aber unser Refugio aus allen Nähten platzt und Carmen auch weiss, dass die Maus beim Galguero in wirklich guten Händen ist, hat sie verneint. Am 18.04.2018 rief er erneut an und fragte nochmals, ob er seine Tigresa, wie er sie liebevoll nennt, und eine weitere Galga, ins Refugio bringen darf. Carmen lehnte erneut ab, dann meinte der Galguero, dann bringe ich dir die Galga. Carmen ahnte natürlich Schlimmes, da ihr befreundeter Galguero wirklich ein herzensguter Mensch ist und sie weiss, wenn er sowas sagt, dann handelt es sich immer um ein Notfall. Der Galguero erzählte von einem weiteren Galguero, dem Carmen aber nicht bekannt ist, dass diese Hündin in einem miserablen Zustand sei und der Galguero die Galga erschiessen wolle. Carmen musste bei diesen Worten mehrmals leer schlucken. Unser Freund meinte, er werde dieser armen Seele helfen, da es seiner Tigresa ja gut geht, geht ein anderer Hund vor. Wow, so tolle Worte und ein herzensguter Mensch ❤️
Carmen wollte natürlich vor Ort die Situation begutachten, nun, der andere Galguero ist nicht gerade einer von der „netten“ Sorte und denn er meinte, er werde Carmen gleich miterschiessen. Was für Worte!!!! Unser Galguero hat sich bereit erklärt, an einem öffentlichen Ort die Galga in Empfang zu nehmen, sodass Carmen und auch unser Freund in Sicherheit sind. Denn mit solchen Aussagen ist einfach nicht zu spassen und dies nehmen wir auch sehr ernst.
Unser Freund holte die arme Maus ab. Er rief gleich Carmen an und meinte, dass er so diese Hündin nicht übergeben wird. Er nahm den Schatz mit nach Hause und sprühte sie mit Parasitenmittel ein, damit es auch ja auf keinen Fall ins Refugio eingeschleppt wird. Wirklich, diese respektvolle Geste erwärmt das Herz. ❤️❤️ Schön zu wissen, dass nicht alle Galgueros nur schlechte Menschen sind. Carmen hat sich darauf hin entschieden, auch seine Hündin Tigresa mit ins Refugio zu nehmen. Da der Galguero schon so lange darauf wartet und sich auch so liebevoll gekümmert hat, konnte und wollte Carmen ihn nicht weiter vertrösten. Die arme, geschundene Seele wurde Pantera getauft. ❤️WILLKOMMEN ❤️ Pantera ❤️ & ❤️ Tigresa ❤️
Auf den Bildern kann man sehr gut erkennen, dass Tigresa bis jetzt keine schlechte Erfahrungen gemacht hat und dementsprechend sehr gut aussieht. Bei Pantera sieht das leider ganz anders aus. Ihr Blick ist leer und in den Augen sieht man die Angst, die die arme Maus in sich trägt. Sogar die Kette hat die arme Maus noch um den Hals. Liebe Pantera, jetzt bist du in Sicherheit, wir werden dir zeigen, was Liebe bedeutet und du brauchst dich vor nichts mehr zu fürchten.❤️

Beschrieb:
Pantera war anfangs sehr ängstlich, aber sie öffnet sich dem Team gegenüber immer mehr.
24.04.2018 - Carmen

Hier einige Stichwörter zu Pantera:

  • sozial mit Hunden
  • zurückhaltend
  • ruhig
  • intelligent
  • freundlich
  • schüchtern
  • gruppentauglich
  • fröhlich

_____

Galgo
03.03.2014

Hündin

Zurück