Linard

Abendlicher Notfall am 23.04.2018
Einmal mehr wurden hilflose Welpen in einem Container entsorgt. Wir danken dem Paar, welches die kleinen Schätzchen gefunden hat, für's rasche Reagieren, aktiv handeln und helfen und das Vorbei bringen der Babies ins Refugio. Danke, dass ihr nicht weg geschaut habt Ohne Euch hätten die Kleinen die Nacht nicht überlebt !
In der kleinen Kartonschachtel übereinander gestapelt...viel zu wenig Sauerstoff bei den hohen Temperaturen, welche momentan in Spanien herrschen. Die überhitzten und wimmernden Welpchen haben keine Ahnung, was mit ihnen geschieht.
Vorsichtig nimmt Carmen einen nach dem anderen heraus und stellt Ihnen Guggi' s Bettchen zur Verfügung, damit sie such ausstrecken, ausruhen und erholen können.
Eine gabze Menge Mitbewohner haben dieBabies auch noch mitgebracht: Den Würmern und Flöhen werden wir rasch den Garaus machen - jetzt steht allerdings an allererster Stelle die Babies versorgen und ihnen viel viel Milch zur Verfügung stellen, damit die ordentlich trinken!!
Ihr kleinen Glücksengelchen nun seid ihr in Sicherheit Auch wenn eure Anwesenheit ab heute wieder schlaflose Nächte für Carmen bedeutet, sind wir sehr glücklich die elf Seelchen bei uns zu haben 
Drückt alle Daumen und Pfoten, dass die Kleinen die Nacht gut überstehen !
Wir berichten weiter...
https://www.facebook.com/315343945174964/videos/vb.315343945174964/2003092566400085/?type=2&theater

Beschrieb:
Linard, der süsse Wirbelwind entdeckt hier im Refugio die Hundewelt. Er verträgt sich gut in der Gruppe und ist ein freundlicher, fröhlicher junger Hund. Er spielt für sein leben gerne und findet auch die Menschen ganz spannend und toll. Ein idealer Begleiter der mit seinem Menschen die Welt entdeckt.
Carmen 30.01.2019

Hier einige Stichwörter zu Linard:

  • sozial mit Hunden
  • verspielt
  • neugierig
  • zutraulich
  • freundlich
  • verschmust
  • gruppentauglich
  • menschenbezogen
  • fröhlich

_____

News vom 29.05.2018:
Sind die Bündner Welpen in Wahrheit kleine Riesen?
Huch, wie schnell ging das denn? Mama oder Papa mit Riesengenen? Zauberfutter? Nein, es ist einfach die liebevolle Pflege von Super-Ersatz-Mama Carmen
Unsere Bündner haben einen explosionsartigen Wachstumsschub hinter sich und sind kaum wiederzuerkennen! Schaut sie euch nur an, man kann schon richtig erkennen, wie sich die kleinen Zuckerschnuten zu ausgewachsenen Traumhunden entwickeln
Ihr macht das so toll, kleine Mäuse!! Wir sind so stolz, dass es alle geschafft haben und so super heranwachsen 

News, 16.05.2018:
Hundeparty bei den Kleinsten
Wie man sehen kann wächst und gedeiht unser Bündner-Wurf prächtig, die kleinen Racker rauffen uns buchstäblich die Haare vom Kopf
Die kleinen Rebellen halten das ganze Team auf trapp und veranstalten tägliche ihre eigene kleine Hundeparty zu den Rhythmen von Sean Paul, Lady Gaga usw.
Lauthals protestieren die elf B/Engelchen falls die Musik vorzeitig abgedreht wird oder lediglich ein Geschwisterchen im Weg liegt.
Nach einer gelungenen und ausgedehnten Party gehört natürlich auch das gemeinsame kuscheln dazu und wird sehr genossen 
Schaut euch die kleinen Rebellen an, sie sind einfach Herzerweichend und keiner aus dem Team kann an den kleinen Welpchen vorbei gehen ohne einen Bündner kurz zu beschmusen und zu knutschen
Wie würde es euch wohl gehen? 

News, 08.05.2018:
Den heutigen Tag haben elf ganz besondere Zuckerschnäuzchen herbeigefiebert. 22 Äuglein haben bis heute sehnsüchtig durchs Fenster geschaut und 44 Beinchen haben bisher nur im Traum gestrampelt und sind durchs Gras gestreift... 
Doch heute ENDLICH ging es für unsere Bündner das erste Mal nach draußen!! ❤❤ Seht sie euch nur an ❤
Es war eine wahre Freude, den kleinen Fellknödeln zuzusehen, wie sie sich erst zaghaft herausgetraut haben und dann auf einmal alle draußen umeinanderpurzelten und ihr Glück kaum fassen konnten ❤
Stundenlang hätte man den Kleinen beim Spielen zusehen können, doch die Freude war nach fünf Minuten bereits vorbei... dann nämlich waren die neuen Eindrücke dann doch zu überwältigend und innerhalb von Sekunden fielen alle kleinen Mäuse in einen tiefen Welpenschlaf.
Gut geschützt vor der Sonne liegen die Süßen nun aneinander gekuschelt und machen ihren allerersten Mittagsschlaf im Freien! Wovon sie wohl träumen? ❤

Video vom 06.05.2018:
Grüsse aus der Mamabox
Carmen war auf Kurzbesuch bei unserem Bündnerwurf in der Mamabox
Was sind doch die kleinen Wonneproppen für süsse Mäuse ❤❤❤
In der kurzen Zeit, in der der Bündnerwurf bei uns im Refugio ist, hat sich schon einiges getran. Die Kleinen fressen von ganz alleine, das heißt: Carmen kann wieder die Nächte durchschlafen.
Die Kleinste der Bande, die Mina, ist die Dickste. Obwohl sie anfangs der schwächste Engel war. Sie hat aber allen gezeigt, was in ihr steckt.
Auch wenn wir grosse Angst hatten, dass wir nicht alle 11 Welpen durchbringen, HABEN WIR ES GESCHAFFT! Alle 11 Wonneproppen sind über dem Berg. Sie fressen selbstständig, sie trinken, der Kot ist super und sie sehen wunderschön aus, unsere Jüngsten im Refugio. Wir können mit Stolz sagen, alle 11 Bündner sind TOPFIT 
Ja - und obwohl klein, reicht es zum doppelt frech sein und Mina will sofort an Carmens Jacke, mal die Beisserchen testen Ja liebe Mina, noch hast du den Baby-Bonus 
Wir könnten stundenlang den Süssen zusehen und uns an ihnen erfreuen Geht es euch auch so, liebe Pareaner?
Natürlich werden wir Euch auf dem Laufenden halten 
https://www.facebook.com/315343945174964/videos/vb.315343945174964/2018122121563796/?type=2&theater

Video vom 30.04.2018:
Nachtschicht bei den Bündnerschnuckels... Jaa, mitten in der Nacht, zu unmenschlichen Zeiten, kann man auch schon mal irren... Carmens Zehen sehen aber einer Mutterzitze auch zum verwechseln ähnlich.
Ihr seht, Mama Carmen muss auch mitten in der Nacht stets auf Zack sein, die Elf Racker sind wie ein Sack Flöhe, nur zu bändigen, wenn sie eine volles Ränzlein haben und einen Verdauungs-Schlummer zelebrieren.
Aber das süsse Gewusel entschädigt für alles. Wenns halt mitten in der Nacht auch mal länger dauert um das Welpenzimmer zu putzen, die Windelunterlagen zu wechseln und die hungrigen Mäulchen zu stopfen... 11 mal pure Liebe, 22 Knopfaugen die einen anstrahlen, 44 Speckbeinchen die einem im Weg rumstehen ❤️❤️❤️
Man will sie einfach nur knutschen und auffressen. Unsere Bündner werden uns noch eine Zeit lang auf Trab halten... 
Bitte unterstützt die kostenintensive Zeit mit einer kleinen Spende. Windelunterlagen, Feuchttücher, Aufbaufutter und Welpennahrung reissen ein extremes Loch in unsere Kasse. 
https://www.facebook.com/315343945174964/videos/vb.315343945174964/2010680685641273/?type=2&theater

Video vom 27.04.2018:
!! Die Welpen fressen uns die Haare vom Kopf !!
Elf neue hungrige Mäuler und das obwohl das Refugio bereits aus allen Nähten platzt, das ist kaum zu stemmen für uns.
Die neu angekommenen Welpen brauchen neben unfassbar viel Aufmerksamkeit beinahe noch mehr Futter! Carmen ist Tag und Nacht dran, den Kleinen das richtige Futter anzurühren und sie zu füttern. Alle 2-3 Stunden müssen sie gefüttert werden!...
Das zehrt nicht nur an den Kräften, sondern vor allem auch am eh schon viel zu schlanken Portemonnaie
Das Futter für die Welpen ist unfassbar teuer!! Ganze 50€ kosten nur vier der kleinen Säcke mit dem überlebenswichtigen Welpenaufbaufutter. Doch das ist noch nicht alles, dazu bekommen sie auch noch weitere wichtige Nährstoffe extra hinzugefügt und eine ganz spezielle Mus für die Kleinsten, die nochmal 2,80€ pro winziger Dose kosten.
Hinzu kommen natürlich auch weitere Kosten, da die Welpen tierärztlich betreut werden müssen, die Decken ständig gewechselt werden und wasseraufsaugende Unterlagen benötigt werden.
Liebe Pareaner, wir wissen gar nicht mehr, wo uns der Kopf steht und wie wir all diese Kosten bewältigen sollen.
Wir brauchen DRINGEND eure Hilfe, damit wir das alles stemmen können und die Welpen bestmöglich versorgen können, damit sie eine Chance auf ein glückliches Leben haben
https://www.facebook.com/315343945174964/videos/vb.315343945174964/2004256396283702/?type=2&theater

News vom 27.04.2018
Schlimme Nacht mit den Bündner Welpen
Seit unsere elf kleinen Zuckermäuler bei uns sind, klingelt alle paar Stunden Carmens Wecker und es heißt wieder alle elf hungrigen Mäuler satt bekommen!
Doch diese Nacht war anders als die vorherigen .Unsere Kleinsten und Schwächsten hatten nicht nur Hunger, sondern schienen auch nicht ganz fit zu sein
Kaum war ein Häufchen aufgewischt, war schon das nächste geschehen.. die Kleinen mussten sich in einer Tour übergeben und hatten alle durch die Bank Durchfall. Heute morgen waren alle ganz geschwächt
Nach dem Anruf kam direkt der Tierarzt und schaute sich alle ganz genau an. Wir konnten noch nicht herausfinden, was ihnen fehlt.. wichtig ist jetzt aber, dass sie weiterhin volle Aufmerksamkeit und die beste medizinische Versorgung bekommen!!
Wir haben sowohl die Kleinen, als auch Carmen nach dieser langen Nacht erstmal zum Mittagsschlaf geschickt und hoffen, dass die Erholung die Kräfte wieder stärkt!!
Wir halten euch auf dem Laufenden

Video vom 26.04.2018:
Morgenstund hat Brei im Mund!
Guten Morgen liebe Pareaner! 
Falls der Morgen noch nicht so gut ist, versüßen wir ihn euch direkt mit der ersten Futterrunde der kleinen Raubtiere.
Der Morgen ist für unsere zwergigen Bündner immer das Highlight, denn es geht raus aus dem engen Kinderbettchen und die erste große Hauptmahlzeit steht an!
Damit die Zwerge nicht ständig alle übereinanderpurzeln und auch mal etwas Schlaf abbekommen, steht heute schon der große Umzug ins erste Eigenheim an. Alle elf dürfen zusammen in eine größere Mama-Box, in der sie dann auch nachts von Carmen zur Fütterung besucht werden.
Unsere Kleinste - Mena - scheint davon noch nicht so begeistert zu sein, sie würde am liebsten direkt bei Ersatz-Mama auf dem Schoß wohnen! Ist das etwa ein weiterer Fall von Mamitis im Anfangsstadium?
Das Parenas-Team wünscht euch einen wunderschönen Morgen und natürlich werdet ihr über die Entwicklung der Welpen weiter informiert 
https://www.facebook.com/315343945174964/videos/vb.315343945174964/2006398879402787/?type=2&theater

Video vom 25.04.20218:
 Guten Morgen liebe Pareaner
Wie könnte man schöner geweckt werden als mit diesem Anblick unserer kleinsten Bewohner
Unter der Rotlichtlampe im kuschligen Bettchen lässt es sich herrlich aushalten.. wäre da nicht ein Problem: Hunger!! Und davon haben unsere Welpen mehr als genug.
Also heißt es für Carmen schnell raus aus dem Bett und Frühstück machen, diesen 22 Knopfaugen kann man aber auch nichts abschlagen
Wir hoffen, ihr habt einen genauso tollen Start in den Tag wie unsere Babies und wir konnten euch ein klein wenig den Morgen versüßen!
Danke an alle Unterstützer und euch allen einen schönen Tag!
https://www.facebook.com/315343945174964/videos/vb.315343945174964/2004259356283406/?type=2&theater

Video vom 24.04.2018, morgens:
 Die erste Nacht ist überstanden !!
Alle unsere elf Neuankömmlinge haben die erste Nacht gut überstanden und sind wohlauf!! Zum Glück wurden die Kleinen rechtzeitig gerettet und haben die Hitze und den Hunger überstanden! Wir sind so erleichtert
Die Nacht war zwar hart und das vor allem für unsere Carmen, aber alle Schätze haben gut gefressen und konnten sich erholen
Schaut aber nur in welchem Zustand die Armen sind, die Zecken haben sich überall in der dünnen Haut festgebissen
Der Anblick ist kaum zu ertragen, wie den Kleinen das bisschen Kraft, das sie haben, abgesaugt wird! Jetzt werden erstmal schnell alle Zecken entfernt!!
Bei der Untersuchung wurde auch festgestellt, dass die Welpen erst ca. DREI WOCHEN!! alt sind und schon von ihrer Mama getrennt wurden. Die Zwerge haben noch nicht einmal Zähne und sind alleine doch ganz hilflos, wie kann man so etwas nur tun?
Wie ihr seht haben wir ein Bettchen aufgestellt mit "Ersatzmama" zum Kuscheln und einer Rotlichtlampe! Wir sind erstmal guter Dinge, dass die Kleinen bei uns sind und nun aufgepäppelt werden 
Wir halten euch natürlich auch dem Laufenden 
https://www.facebook.com/315343945174964/videos/vb.315343945174964/2003720093003999/?type=2&theater

Video vom 24.04.2018, nachts:
Wer braucht schon Schlaf? - Vollkommen überbewertet
Gestern Abend wurde uns, wie berichtet, ein Karton mit elf kleinen hungrigen Mäulern abgegeben! Nach dem Durchzählen ging es für alle sofort in Carmens Haus und die halbverhungerten Mäuse wurden erstmal AUSGIEBIGST gefüttert 
Schaut nur, wie sie sich über die Milch hermachen und aus dem Fiepen gar nicht mehr heraus kommen 
Leider hat die Hitze den kleinen Körpern schwer zugesetzt, weswegen manche der Kleinen extra noch mit einer Flasche gefüttert wurden, damit auch sie auf jeden Fall genug abbekommen!!
Darüber hinaus bringen die kleinen Fellknäuele mehr als nur ein paar unerwünschte Gäste mit.. als ob sie nicht schon genug gelitten hätten, sind sie auch noch voller Zecken und Flöhe
Die erste Nacht wurde nun erstmal im Haus verbracht und unsere Power-Carmen musste mal wieder die Mama-Rolle übernehmen und auch nachts zur Raubtierfütterung antreten.
Wir berichten weiter, sobald wir Neuigkeiten haben!! 
https://www.facebook.com/315343945174964/videos/vb.315343945174964/2003702126339129/?type=2&theater

Mischling
04.04.2018

Rüde

Zurück