Klopfer

Wuscheliger "Neuzugang" am 10.10.2017: Herzlich willkommen im Refugio, Klopfer! ❤️
Ihr habt euch vielleicht schon gewundert, wo der verwuschelte Kaninchenbube, den wir aus der Tötung retten konnten, abgeblieben ist. Dem Kleinen geht es schon viel besser und nun hat er auch endlich einen Namen bekommen: Klopfer❤️
Wir heissen auch den hasenpfotigen Neubewohner des Refugios ganz herzlich willkommen bei Parenas! ❤️
Der Hübsche hatte schon etwas Zeit sich einzuleben und sein Häuschen gefällt ihm sichtlich. Bei uns wird er nun aufgepäppelt und macht schon Fortschritte.. Bald wird sein Fell glänzen und er ein richtig stattlicher Kaninchenmann sein! 

Eine Patenschaft beträgt monatlichen CHF 10.–. Damit kann er auf Lebzeiten ein unbeschwertes Leben bei uns, im Refugio, führen❤️

 

_____

News, 22.01.2018:
❤️ Wenn man nicht mehr weiss, wo vorne und hinten ist...
...dann muss man zum Friseur! Das blühte heute unserem Prachtskaninchenkerl Klopfer. Dem hübschen Buben mussten wir bei seiner Rettung das ganze Fell wegscheren, da er ja total verfilzt und dreckig war.. Ein Ding der Unmöglichkeit, das alles rauszuwaschen. Also hiess es vor drei Monaten: Schnipp, schnapp, Haare ab. 
Wie es sich gehört, hat sich Klopfers Aussehen und sein Wesen in diesen drei Monaten zu einem stattlichen jungen Kaninchen entwickelt. ❤️ Sein wuscheliges Fell ist aber so stark gewachsen, dass sein Gesicht und Popo nicht mehr wirklich voneinander zu unterscheiden waren. Also hiess es heute für Klopfer erneut: Ab zum Friseur. Heute gabs jedoch nicht die Kahlrasur, sondern eine stylische Frisur für Gesicht und Haupt. 
Und es hat sich deutlich gelohnt! Klopfer erstrahlt in neuem Glanz und sieht einfach nur hinreissend aus! ❤️

Ruhe in Frieden, süsser Klopfer...❤

"Ein letztes Lächeln
haucht der Tod
auf dein liebes Gesicht
sein letztes Geschenk
die Hoffnung
auf ein Wiedersehen."
(Autor Unbekannt)

Ein schrecklicher Vorfall trifft uns am frühen Abend mitten ins Herz. 
Klopfer ist in Folge eines tief sitzenden Schocks am frühen Abend verstorben.
Vor kurzem gab es einen Angriff auf seinen Käfig, bei dem zwar nicht wirklich etwas passiert ist, aber für Klopfers Herz war es wohl einfach zu viel Stress. 
Die Tierärzte konnten nichts feststellen an seinem Körper, er hatte weder Wunden noch Brüche, doch der Schock ob diesem schrecklichen Moment war zu viel für unseren flauschigen Schatz.

Wir sind tieftraurig und des tut uns unendlich Leid, dass es zu diesem Unfall kam, der Klopfers Leben kostete. 
Ruhe in Frieden, Klopfer, auf dass wir uns wiedersehen.❤

Deine Parenasfamilie. 

Hase
folgt

Männchen

Zurück